Skip to content

OECD Studie. Kurs halten!

März 5, 2012

Der Spiegel veröffentlicht heute wieder eine bahnbrechende Studie des OECD.
Erkenntnis: Frauen verdienen weniger als Männer. Das liebe Leute ist ein Paradebeispiel für eine Politik der Desinformation. Dem Bürger wird die Kenntnis bewusst entzogen.

Es werden einfach Zahlen ohne Kerngehalt nebeinander gehalten.
Die Studie berücksichtigt nicht BERUF!, Arbeitszeit, Qualifikation, Berufserfahrung und Arbeitsumfeld, ignoriert Tarifverträge, Ehepartner-/Elternregelungen, Prämien und Pauschalen. Selbstständig, Unselbstständig. Teilhabe. Haftungsrisiken. Unfallrisiken. Gesundheitsgefahren. Individuelles Verhandlungsgeschick.
Alles egal!

Marktwirtschaftliche Logik: Wieso sollte in Unternehmer mit 50.000 Mitarbeitern ausschliesslich Männer einstellen, wenn er die Frauen doch angeblich für 23% weniger Gehalt haben könnte. Dieser Unternehmer wäre auf dem Auge der Gewinnmaximierung so dermaßen blind, dass ein solcher Betrieb kein halbes Jahr überleben würde.

Sinn des Ganzen: Hier werden die Geschlechter gegeneinander ausgespielt. Frauen sollen Anreize bekommen genauso wie die männlichen Vertreter sich totzuarbeiten. Am Ende reicht das Geld für keinen.

Fazit: Das ist das Leben was wir uns doch wünschen: Arbeiten, Arbeiten um Dinge zu konsumieren die wir nicht brauchen und für die wir keine Zeit haben und am Ende einsam und familienlos sterben.

 

Quelle: Spiegel

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: